8.12.05

Wer? Ich?

Bild.T-Online.de - Sport - Kopfstoß-Meier: 2 Jahre Berufsverbot?:
"Meier war in der 83. Minute bei Duisburgs 1:1 im Nachholspiel gegen Köln ausgerastet. Erst versetzte er FC-Profi Streit einen Kopfstoß, dann ging er theatralisch zu Boden – und tat auch noch ganz unschuldig: „Ich habe keine Kopfnuß gemacht.“
Noch 45 Minuten nach Spielschluß wiegelte Meier ab: „Streit hat in der Coaching-Zone nichts zu suchen. Ich bin ein ruhiger Mensch. Ich rechne mit keiner Sperre.“
(...)
Gestern ruderte Meier zurück: „Als ich das gesagt habe, hatte ich die TV-Bilder noch nicht gesehen. Beim späteren Betrachten bin ich selbst erschrocken. Ich entschuldige mich bei den Fans. Ich habe auch bei Streit angerufen und mich entschuldigt.“"

Irgendwie erinnert mich dieser Knalldepp Meier, der sich vor mehreren zehntausend Menschen und zig Fernsehkameras unbeobachtet gefühlt hat, an den Fußballprofi, der mal gefragt wurde, warum er Profi geworden ist. Der antwortete: "Nu ja, ich hab mein Hobby zum Beruf gemacht, die Kohle stimmt auch, aber das geilste ist, sich vor 80.000 Leuten am Sack zu kratzen."

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home