30.5.06

Das Wunder des Lesens

Lehmann-Interview: "Im Moment mache ich gar nichts" - Sport - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten:
"
Man fängt an, etwas zu lesen, und dann stört man sich an irgendwas. Das muss ja nicht mal über einen selbst sein. "
Ich versteh dich so gut, Jens. Bücher können eine so verstörende Erfahrung sein, besonders wenn man selbst nicht vorkommt. Was erlaube Thomas Mann? Schreibe Buch ohne Jens wie Flasche leer!

24.5.06

Fürchterlicher FIFA-Fehler

WM-Eröffnung: Fifa verhindert Slogan „Germany 2006“ — Tagesspiegel Online - Nachrichten:
"Um die WM-Eröffnungsfeier am 9. Juni in München gibt es weiterhin Auseinandersetzungen zwischen dem Fußball-Weltverband Fifa und dem deutschen Organisationskomitee (OK). Nach Informationen des Tagesspiegels darf auf Geheiß der Fifa vor dem Eröffnungsspiel zwischen Deutschland und Costa Rica nicht der geplante Slogan „Germany 2006“ gezeigt werden. Der Verband hatte für die Zeremonie den Schriftzug „Fifa 2006“ favorisiert. Nach internem Streit wird nun kein Slogan gezeigt, heißt es in Organisationskreisen. Demnach soll nur noch das offizielle WM-Logo zu sehen sein. Die Fifa wollte sich am Dienstag nicht dazu äußern. Wie berichtet, hatte es bereits Ärger um das Redeprotokoll gegeben, da die Fifa keine Ansprache von OK-Chef Franz Beckenbauer vorsah. Nach Protesten in Deutschland verzichtete auch Fifa-Präsident Joseph Blatter auf Begrüßungsworte. Für den Auftritt von Sänger Herbert Grönemeyer in München wurde ebenfalls ein Kompromiss gefunden. Seine WM-Hymne, die eigentlich fünf Minuten dauern sollte, wird auf Wunsch der Fifa auf dreieinhalb Minuten verkürzt. Grönemeyer soll auf einer Luftkissenbühne durch die Arena schweben, während er sein Lied „Zeit, dass sich was dreht“ singt."
Falsch, FIFA, ganz falsch! Genau umgekehrt: Alle Slogans müssen wieder rein, Beckenbauer muss rein, Blatter muss rein und Grönemeyer muss raus!

20.5.06

Kurve

Heute im Spotteil des Tagesspiegel ein hochinteressantes Zitat von Jogi Löw gefunden:
"Wir haben einige, die im Geradeauslauf sehr gut sind, aber beim Richtungswechsel nicht mehr."
Ich hätte "Robert Huth kann keine Kurve laufen." nicht komplizierter ausdrücken können.

1.5.06

More and more

Als ich soeben an einer Douglas-Filiale vorbeikam, hat die Firma Givenchy auf meiner persönlichen Deppen-Skala einen Riesensatz nach vorne gemacht. Und das einfach durch den Namen, den sie einem ihrer Parfums gegeben hat: "Very Irresistible". Ist das einfach nur Marketing ohne Denken, oder sollen wir hier am Ende mit einer ganzen Produktpalette beglückt werden? "Not so Irresistible" für die grauen Mäuse unter unseren Damen? "More Irresistible than you" fürs zünftige Zickenduell? Und natürlich die doppelt so teure Premium-Edition "Most Irresistible", nur noch zu toppen durch die nachgeschobenen "Utmost Irresistible" bzw. "Topmost Irresistible"? Wir leben in einer großen Zeit.